Lexikon

Immunglobulin M (IgM) und Immunglobulin G (IgG)

sind Teil des Immunsystems. Sie erkennen Krankheitserreger im Blut und markieren sie für andere Immunzellen zur Zerstörung. Bei einer Impfung reagiert das Immunsystem ebenfalls mit der Bildung von spezifischen Antikörpern. IgM-Antikörper werden zu Beginn einer Infektion gebildet, IgG-Antikörper erst später. IgG-Antikörper können lange, oft sogar ein Leben lang, im Blut nachgewiesen werden. Dengue-spezifische Antikörpertests werden beim Nachweis von Dengue-Fieber eingesetzt, oft in Kombination mit einem /lexikon/serologischer-nachweis.